Eieruhren

In dieser Kategorie teile ich meine Erfahrungen mit Eieruhren mit euch. Da gibt es sehr viele verschiedene Sorten. Eine Eieruhr kann nicht nur zum Kochen von Eiern verwendet werden. Es sind auch ganz brauchbare Kurzzeitmesser dabei.

Die Eieruhr ist einmal aus der Sanduhr entstanden, deren Wurzeln bis ins 14. Jahrhundert zurückgehen. Eine Sanduhr wurde das erste mal in Italien verwendet. Sie diente als Zeitmesser für die Geistlichen. Praktisch wie sie war, verbreitete sich ihr Ruf schnell. Schon bald war sie im Handwerk, bei der Seefahrt, ebenso auf Turnieren und in der Kirche nicht mehr wegzudenken. Daraus entstanden dann die heutigen Eieruhren und Kurzzeitmesser.

Sie besteht aus zwei Glaskolben, von denen einer mit Sand gefüllt ist. Dreht man die Sanduhr um, läuft der Sand durch ein schmales Zwischenstück von dem einen Kolben in den anderen. Wenn der gesamte Sand wieder im unteren Kolben ist, ist die Zeit abgelaufen.


Eieruhren und Kurzzeitmesser

Eieruhren und Kurzzeitmesser

51 x AngesehenEieruhren und Kurzzeitmesser sind praktische kleine Helfer in der Küche. Sie müssen nicht dabeistehen, bis die Eier fertig sind. Es ist egal, ob Sie sie weich- oder fest gekocht haben wollen. Ihr kleiner Helfer, die Eieruhr, übernimmt diesen Job für Sie. Sie müssen nur die Zeit einstellen,und dann wird sie Ihnen Bescheid geben. […] weiterlesen →