Küchenwaagen

Gerade diejenigen, die in der Küche genau nach Rezept und Anleitung kochen und backen, sind auf das hilfreiche Werkzeug der Küchenwaage angewiesen. Sie müssen irgendwann eine Küchenwaage kaufen. Diese hat eine ganz schöne Entwicklung hinter sich, erinnert man sich an die Küchenwaagen-Modelle aus vergangenen Zeiten. Diese mechanischen Küchenwaagen waren in ihrem Aufbau sehr einfach. Er bestand aus einer Basis, die sich beim Aufstellen einer Schüssel oder eines Behälters abgesenkt hat. Auf der dazugehörigen Skala konnte man dann das Gewicht der Menge ablesen und je nachdem nachjustieren.

Mechanisch oder digital?

Mit rundem oder eckigen Kunststoffkorpus kam die mechanische Küchenwaage, die man von früher kennt, daher. Manchmal war hier bereits eine Kunststoff- oder Edelstahlschüssel integriert, sodass man das Gewicht des Behältnisses nicht mehr subtrahieren musste, um die genaue Zutaten menge zu erhalten. Bei den Modellen ohne Schüssel ist dies notwendig. Zunächst musste die Schüssel gewogen werden. Anschließend die Schüssel mit Inhalt. Diese mechanischen Küchenwaagen haben einen klassischen Retro-Charme und sind natürlich heute noch in einer Vielzahl anzutreffen. Für 15 bis 40 Euro kann man diese heutzutage noch erwerben und sich ein Stück Nostalgie in die Küche holen.

Die Neuerung und der technische Fortschritt lassen sich an den digitalen Küchenwaagen ausmachen. Mit zahlreichen Funktionen und Zubehör erleichtern diese Geräte die Arbeit rund um Kochen und Backen. Der Korpus der digitalen Küchenwaagen ist deutlich flacher, als bei der mechanischen. Dieser ist glatt und besteht aus Kunststoff, Metall, Glas oder Holz. Digitale Küchenwaagen gibt es in verschiedenen Formen und ansprechenden Designs. Von fröhlich bunt bis einfarbig über die Verwendung von einer Glas ebene ist alles dabei. Das kleine Display misst sehr genau und zeigt dem Koch die exakte Menge an. Mit Hilfe der Tara-Taste lässt sich praktischer weise nur der Inhalt der Zutat messen. Die verwendete Schüssel fällt hierbei wortwörtlich nicht ins Gewicht. Je nach Hersteller, Ausführung und Features liegt die digitale Küchenwaage bei 10 bis 100 Euro.

Fazit zu den Küchenwaagen-Modellen

Darf es eine mechanische oder eine digitale Küchenwaage sein? Für Nostalgiker und Retro-Liebhaber dürfen es die klassischen, mechanischen Küchenwaagen sein. Diese macht optisch einiges her und fällt direkt ins Auge. Man weiß um was für ein Küchengerät es sich handelt. Leider nimmt die mechanische Küchenwaage meist einen erheblichen Platz in der Küche ein. Aufgrund ihres höheren Aufbaus, lässt sich diese weniger platzsparend verstauen, als eine digitale Küchenwaage. Ein Vorteil der mechanischen Küchenwaage ist jedoch, dass diese ohne die Verwendung von Batterien auskommt. Das spart Geld und schont zudem die Umwelt. Im Betrieb ist die mechanische Küchenwaage also günstiger als ein digitales Modell.

Für Hobbyköche und leidenschaftliche Bäcker ist eine digitale Küchenwaage eine wirkliche Bereicherung. Vor allem die Menschen, die viel und gerne kochten sind mit dieser Ausführung gut beraten. Die ansprechenden Motive – floral, Ornamente, Figuren und wiederkehrende Muster – sind nicht nur ansprechend, sondern erfreuen auch den Anwender beim Umgang mit der digitalen Küchenwaage. Ein weiterer Vorteil der digitalen Küchenwaage ist die geringe Höhe. Dank des flachen Korpus kann diese nahezu überall untergebracht werden und findet sogar in der Schublade ihren Platz.


*Digitale Küchenwaage*
Kategorie Küchenwaagen
Marke ETEKCITY
25,99 € * inkl. MwSt.
ProduktbeschreibungPreis prüfen

* Preis wurde zuletzt am 18. April 2019 um 13:08 Uhr aktualisiert

Wo Küchenwaage kaufen

Viele Discounter bieten eine Küchenwaage im Prospekt an. Hierbei handelt es sich meist um digitale Küchenwaagen, die preislich zwischen 10 und 40 Euro liegen. Es handelt sich dabei um flache Ausführungen, die oftmals mit bunten Motiven versehen sind. Gut sortierte Supermärkte, Kaufhäuser und Elektronikmärkte bieten digitale Küchenwaagen an. Die Preise sind je nach Ausführung und Hersteller zwischen 15 und 100 Euro angesiedelt. Der Vergleich im Bereich des Onlinekaufs lohnt sich ebenfalls. Hier hat man die Möglichkeit sich das entsprechende und favorisierte Modell anzuschauen und mit einem Klick zu bestellen. Die digitale Küchenwaage kommt bequem per Paket nach Hause und kann innerhalb von 14 Tagen ohne die Angabe von Gründen zurückgesendet werden. In den heimischen vier Wänden hat man die Möglichkeit die digitale Küchenwaage auf Herz und Nieren zu prüfen. Gefällt die Küchenwaage? Oder eher nicht? Dies lässt sich Zuhause entscheiden. Bei den unterschiedlichen Modellen die es auf dem Markt gibt und einer Vielzahl an Ausführungen und Marken, sollte man gezielt auf die Feinheiten der Funktion einer Küchenwaage achten. Vor allem die minimalste und die maximale Wiegeeinheit spielen hier eine wichtige Rolle.

  • Wie viel Gramm zeigt die Waage als kleinste Einheit an?
  • Wie hoch ist die maximale Tragkraft?

Diese Funktion muss mitunter kleinste Mengen – zum Beispiel bei Vanilleschoten – bestimmen können. Daher ist es je nach Verwendungszweck wichtig, welche Milligramm-Zahl genannt wird. Die maximale Tragkraft von Küchenwaagen liegt durchschnittlich bei 5 kg. Mehr ist in den meisten Fällen nicht nötig. Verschiedene Küchenwaagen bieten auch eine höhere Maximallast von 15 und mehr Kilogramm an. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Wiegefläche. Oftmals verfügt man in der Küche über verschiedengroße Schüsseln, was die Wahl bei einer kleinen Wiegefläche erheblich einschränkt. Die Schüssel sollte auf der Basis nicht kippeln oder wackeln, denn das verfälscht das Endergebnis. Das Design der Wiegefläche kann unterschiedlich gestaltet sein.

Hier kommt es auf den persönlichen Geschmack des Anwenders an. Die sogenannte Tara-Funktion oder Zuwiegefunktion ist ein praktischer Aspekt. Vor allem, wenn man die Zutaten schnell hintereinander benötigt, kann man die Tara-Taste betätigen und erhält ein exaktes, unverfälschtes Ergebnis. Eine einfache Reinigung ist nach dem Backspaß ein nicht verkennbares Detail. Die glatte Oberfläche lässt sich mit einem weichen Tuch und etwas Wasser von Mehlresten und Co leicht befreien. Die Schüssel kann man oftmals sogar in die Spülmaschine geben. Anschließend lassen sich die Utensilien problemlos für den nächsten Einsatz verstauen.

Warum benötigt man eine Küchenwaage?

Vor allem für Hobbybäcker ist die Küchenwaage ein wichtiges Werkzeug um die verschiedenen Zutaten exakt abwiegen zu können. Beim Backen benötigt man Mehl, Zucker, Butter, Milch und andere Kleinzutaten. Bevor diese miteinander vermengt werden, benötigt man die exakte Menge. Ein falsches Mischverhältnis oder ein ungenaues Abwiegen kann sich mitunter fatal auf den finalen Geschmack auswiegen. Die digitale Küchenwaage mit Tara-Funktion ist daher ein perfekter Begleiter. So kann man die einzelnen Zutaten exakt wiegen, ohne etwas separat abziehen zu müssen. Der Kuchen oder das Gebäck gelingen so auf jeden Fall. Ohne Küchenwaage wäre dieser Aufwand viel strapaziöser und man müsste die meisten Maßeinheiten im Kopf haben. Hier ein kleines Beispiel:

  • 1 TL (Teelöffel), gestrichen, entspricht 4g Zucker, 5g Salz oder 3g Backpulver
  • 1 EL (Esslöffel), gehäuft, steht für 25g Mehl, 30g Zucker oder 25g Salz

Schon bei den kleinsten Veränderungen kann es passieren, dass das Koch- oder Backvorhaben nicht wie gewünscht funktioniert.


Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Ihre Bewertung
Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox an, dass Sie unseren Datenschutz anerkennen.

Ich erkenne die Datenschutzerklärung der Seite an.