Fenster-Türen und Wände

Fenster-Türen-WändeIn unserer Wohnung nehmen Fenster-Türen-Wände neben dem Fußboden die größten Flächen ein und benötigen demzufolge auch einen entsprechenden Pflegeaufwand. Diese Pflege betrifft vor allem die Reinigung, Instandhaltung und Instandsetzung. Einige Tipps sollen helfen diese Arbeiten möglichst rationell und schnell auszuführen. Die Tipps beziehen sich auf Reinigungsarbeiten, Reparaturen, Farbgebung und streichen, sowie die Wand und Fenstergestaltung. Bevor Sie mit der Reparatur oder der Verschönerung von Türen, Fenstern oder wenden beginnen sollten Sie sich darüber klar sein welches Ziel Sie haben.

 

Hierzu gehört auch welches Material benötigt wird und welche Arbeitsgänge in welcher Reihenfolge notwendig sind. Die Arbeit, wie jede andere auch, kann nur dann rationell und sinnvoll ausgeführt werden, wenn sie vor Beginn Werkzeug und Material komplett beisammen haben. Der notwendige Arbeitsaufwand und der Erfolg ihrer Tätigkeit sind entscheidend vom Eingesetzten Material und Werkzeug abhängig.

Bei der Verwendung von Tapete

Wenn Sie bei einer Renovierung Tapete einsetzen, gibt es zum Beispiel Tapeten die nur geringe Anforderungen an die Vorbereitung der Untergründe stellen sehr lange haltbar sind. Wenn Sie Glasfaservliestapete verarbeiten können Sie beispielsweise Risse und kleinere Löcher im Prozess oder und eben halten ohne Vorbehandlung übertapezieren. Bei der Verwendung von einfacher Papiertapete hingegen müssen Risse und Löcher vorher vergibst werden. Besonders Raufasertapete mit Aluminiumsdampfsperre und Glasfasertapeten sind Wisch und Lichtfest, dadurch sind sie lange haltbar und der Zeitraum zwischen zwei Renovierung wird deutlich verlängert.

Arbeit vorher aufteilen

Bei Renovierungen der Wohnräume wird der tägliche Ablauf des Haushalts erheblich gestört. Um die Zeit der Störung möglichst kurz zu halten, empfehlen wir vor Beginn der eigentlichen Renovierungsarbeiten alle notwendigen Vorbereitungen zu treffen ähnliche Überlegungen sind bei der Auswahl der Anstrichstoffe für Fenster, Türen und Wohnraumdecken anzustellen. Überlegen Sie sich vorher welchen Farbton Fenster-Türen-Wände ihrer Wohnräume einschließlich Decke erhalten sollen, so vermeiden Sie unnötige Zeitraubende Diskussionen. Ebenfalls von Vorteil ist es vorher festzulegen wär welche Arbeiten ausführen kann. Gerade in einer Familie in der solche Arbeiten ohne Handwerker ausgeführt werden sollte vorher klar sein wer welche Arbeiten übernimmt.

Abbeizen von Öl und Alkydharzfarben

Alte Öl und Alkydharzfarben können von Türen oder Wänden leicht entfernt werden. Benutzen Sie dafür die im Handel erhältlichen Profi Farbabbeizer. Nach einer gewissen Einwirkungszeit dieser Mittel wird die Farbe einfach abgespachtelt und durch mehrmaliges abwaschen völlig entfernt. Bei bestimmten Arbeiten im Außenbereich kann es hilfreich sein hier einen Kärcher zu Hilfe zu nehmen.

Neue Türen mit Türfolie

Ob sie an ihren Türen einfach nur Kratzer verdecken wollen  oder andere Unschönheiten sei mal dahingestellt. In jedem Fall bieten sich hier der Gebrauch von Türfolie an. Diese etwas stärkeren Folien sind leicht zu verarbeiten. Hiermit können Sie Farbe und Struktur an ihre Tür bringen. Somit tuen sich hier völlig neue Möglichkeiten auf ihre Türen individuell zu gestalten. Mit einer Türfolie machen Sie Ihre Tür unverwechselbar. Fenster-Türen-Wände neu gestalten.

 

 

Das haben andere angesehen