#Bullrich Salz-Hausmittel gegen Sodbrenen#

Haben Sie schon einmal etwas von Bullrich Salz gehört? Ist das nicht einfach Natron? Es ist ein altes Hausmittel gegen Sodbrennen, kann aber noch viel mehr. Der Wirkstoff in Bullrichsalz wird zur Behandlung von säurebedingten Magenbeschwerden, wie Sodbrennen eingesetzt, indem es die Magensäure neutralisiert. Es ist geeignet für Heranwachsende über 12 Jahren und Erwachsene. Die chemische Bezeichnung für Bullrich-Salz ist Natriumhydrogencarbonat. Es besteht zu 100 Prozent aus dieser Verbindung. Diese wird auch einfach als Natron bezeichnet und darf nicht mit Natriumcarbonat (Soda) verwechselt werden.

Es ist im Handel unter verschiedenen Namen zu bekommen

Natriumhydrogencarbonat ist im Handel unter verschiedenen Namen erhältlich. Backpulver, Speisesoda, Backsoda oder Speisenatron sind einige davon. Der Name Bullrich-Salz ist ein Markenname. Auch Kaiser-Natron ist nichts anderes als Natriumhydrogencarbonat. Den meisten ist Bullrich-Salz als ein mildes Mittel gegen Sodbrennen bekannt. Man kann es als Pulver oder in Tablettenform kaufen. Das Mittel neutralisiert überschüssige Magensäure, die oft nach einem fetthaltigen Essen quält. Auch wer nach reichhaltigen Festgelagen seinen Säuren-Basen-Haushalt im Körper wieder ins Lot bringen möchte, kann dies mit Bullrich-Salz unterstützen.

Tipps und Tricks rund um Natron

Dabei ist Natriumhydrogencarbonat noch vielseitiger einsetzbar. Im Haushalt gibt es mehrere Tipps und Tricks rund um Natron. So wird das Salz seit Jahrzehnten zum Entfernen von angebackenen Lebensmittelresten in Töpfen empfohlen. Man gibt etwas Pulver auf den Topfboden sowie etwas Wasser dazu und kocht das Ganze kurz auf. Nach dem Erkalten sind die Verschmutzungen gelöst. So lassen sich moderne Edelstahl- und auch alte Emailletöpfe reinigen. Selbst Tee- und Thermoskannen werden wieder sauber und Vasen lassen sich von innen reinigen. Wer gerne Erbsen, Bohnen oder Linsen kocht, bekommt sie mit einer Prise Natron schneller weich.

Auch Kohlgerichte werden damit leichter bekömmlich. Sehr saure Lebensmittel wie Rhabarber oder Sanddornbeeren werden mit Speisesoda neutralisiert. So lässt sich bei der Zubereitung etwas Zucker sparen. Haben Sie zum Würzen einmal zu viel Zitrone oder Essig verwendet, so kann Natron die Säure mildern. Eine weitere positive Eigenschaft ist die, dass sich mit dem Salz Gerüche neutralisieren lassen. Gegen Mundgeruch hilft Bullrich-Salz. Aber auch andere Gerüche neutralisiert einfaches Backsoda. Der Tipp hilft sowohl beim Katzenklo als auch bei muffigen Schuhen. Zuletzt soll auf die Wirkung von Natriumhydrogencarbonat bei Ameisen hingewiesen werden. Wer im Garten zu viele der Plagegeister hat, streut auf die Wege der Ameisen oder in deren Löcher des Baus etwas Natron. Die Tiere bringen es in ihr Nest, nehmen es auf und verändern ihren pH-Wert. Dadurch sterben die Ameisen. Sie können also auf Gift verzichten, wenn Natron im Haus ist.


*Bullrich Salz, 200 g Pulver*
Kategorie Bullrich Salz
Marke Bullrich
2,49 € * 4,98 € inkl. MwSt.
Preis prüfen Bewertungen ansehen

* Preis wurde zuletzt am 14. April 2019 um 23:31 Uhr aktualisiert

Somit ist Bullrich-Salz sowohl als Pulver als auch in Tablettenform ein nützliches Mittel im Haushalt. Welche Art von Natriumhydrogencarbonat Sie letztendlich verwenden, bleibt dabei egal. Sie müssen es nicht als Markenprodukt kaufen. Auch Natron in Form von Backpulver oder Speisenatron aus dem Supermarkt sind von Nutzen.

Was ist zu beachten, gibt es Nebenwirkungen

Im Prinzip handelt es sich bei Bullrich Salz um ein sehr sanftes Arzneimittel, das bei richtiger Dosierung und Anwendung zu keinen schwerwiegenden Nebenwirkungen führen kann. Des öffteren kann es jedoch durch die Bildung von Kohlenstoffdioxid im Magen zu Begleiterscheinungen wie einem Völlegefühl und Aufstoßen kommen . Es ist bekannt das bei längerer Einahme von Bullrich Salz die Entstehung von Nierensteinen begünstigt wird. Die Häufigkeit sollcher Nebenwirkungen ist jedoch nicht bekannt.

Bei einer Überdosierung oder anderen falschen Anwendung des Salzes kann es zu Symptomen wie Muskelschwäche, Abgeschlagenheit und einer flachen Atmung kommen. In diesem Fall ist eine sofortige ärztliche Abklärung nötig.

Die Apotheken Umschau veröffentlicht dazu einen Beipackzettel dessen Inhalt ich hier in Auszügen wiedergebe.

Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann. Wie die einzelnen Inhaltsstoffe wirken, konnte bislang in wissenschaftlichen Studien nicht nachgewiesen werden.

Traditionell angewendet als mild wirkendes Arzneimittel bei Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden. Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

  Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

  Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Muskelschwäche, Atemschwäche und allgemeiner Schwäche kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.


Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Ihre Bewertung
Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox an, dass Sie unseren Datenschutz anerkennen.

Ich erkenne die Datenschutzerklärung der Seite an.